Page 1
Standard

1. Oktober – eine Geschichte der Gewalt in Kamerun: Fünf Jahre blutiger Konflikt

2016 eskalierten wütende Proteste gegen die frankophone Dominanz in Kamerun und mündeten bald darauf in bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen anglophonen separatistischen Gruppierungen und der Zentralregierung. Der Konflikt zwischen dem französisch geprägten Mehrheitsstaat und den kleineren englisch geprägten Landesteilen schwelt schon seit Jahrzehnten.

Anglophone Krise: Spätfolge des Kolonialismus

Von 1884 bis 1916 war Kamerun deutsche Kolonie. Nach der Niederlage des Deutschen Kaiserreichs im Ersten Weltkrieg übergab Zum Artikel

Standard

MdB Kathrin Vogler setzt sich ein für Frieden und Demokratie in Kamerun

Liebe Freundinnen und Freunde der kamerunischen Opposition gegen das menschenfeindliche Regime des Präsidenten Paul Biya,

am 18. September werden sich Tausende Menschen in Paris versammeln, um auf der Kundgebung auf dem Place du Trocadéro und später auf dem Konzert des Rappers Valsero im Le Zénith, für ein friedliches, gerechtes und demokratisches Kamerun zu demonstrieren.

Als Außenpolitikerin der Fraktion DIE LINKE im deutschen Bundestag setze ich mich seit Jahren dafür ein, dass die Zivilgesellschaft Zum Artikel

Standard

Eure Exzellenz Präsident Biya

Ökumenisches Forum für Frieden und Gerechtigkeit wendet sich nach dem jüngsten schrecklichen Anschlag auf einen Gottesdienst in Bali an den Präsidenten von Kamerun persönlich.

ERKLÄRUNG ZUM ANGRIFF AUF DIE PRESBYTERIANISCHE KIRCHE NTANFOANG-BALI IN DER NORDWESTLICHEN REGION KAMERUNS AM SONNTAG, DEN 22. AUGUST

Das Ökumenische Forum besteht aus Kirchen, kirchlichen Organisationen und Netzwerken, die sich für die Begleitung der Kirchen und Menschen in Kamerun einsetzen

Eure Exzellenz Präsident Biya,


Die Mitglieder des Ökumenischen Forums für Frieden und Gerechtigkeit in Kamerun sind entsetzt über die anhaltende Gewalt und Zum Artikel

Standard

Roderich Kiesewetter (MdB) nimmt Stellung zur anglophonen Krise in Kamerun

Heidenheim. Dem schaurigen Regenwetter zum Trotz versammelte sich ein ansehnliches Grüppchen aus Kamerun-Partnerschaft und Weltladen-Freunden am Samstag (28.08.) Abend im Nebenraum einer Heidenheimer Pizzeria. Der Soziologe und Politologe Dr. Joy Alemazung und Partnerschaftskoordinator BMDZ Johannes Stahl hatten gemeinsam mit der Kamerun-Partnerschaft des Kirchenbezirks Heidenheim zu einem Gespräch mit MdB Kiesewetter eingeladen.  Pfarrer Rolf Bareis (Vorsitzender der Kamerun-Partnerschaft Zum Artikel

Standard

Kommuniqué der Presbyterianischen Kirche PCC zum Anschlag auf Ntanfoang Bali/Kamerun

Der Exekutivausschuss der Kirchensynode ist zutiefst beschämt und beunruhigt über die barbarische Folter, der Gottes Kinder in den Regionen Nordwest und Südwest Kameruns im fünften Jahr in Folge ausgesetzt sind. Noch frustrierender ist die Verhärtung der Herzen trotz wiederholter Appelle zum Waffenstillstand sowohl an die kamerunische Regierung als auch an die „ambazonische“ Separatistenmiliz, die gegen unser Volk zu den Waffen gegriffen hat. Beide Seiten widersetzen sich den Zum Artikel

Standard

Überfall auf PCC Gottesdienst in Bali/Kamerun

Bei einem Überfall auf einen Gottesdienst im Heidenheimer Partnerbezirk Bali wurde eine Frau erschossen, viele wurden verletzt, darunter auch Dekan Montoh.

Schockierende Nachrichten und Bilder erreichen die Direktpartner im Kirchenbezirk Heidenheim (Ev Landeskirche in Würtemberg) aus Kamerun und Bali, ihrem Partnerbezirk.

Nachdem seit drei Wochen ein totaler Lockdown verhängt wurde verschärft sich der „Konflikt“ immer mehr.  Wir kommen nicht umhin festzustellen, es herrscht Bürgerkrieg Zum Artikel

Standard

Geht es noch schlimmer? Situation in Nordwest Kamerun eskaliert weiter

Fast fünf Jahre Bürgerkrieg in Kamerun, entfacht durch Jahrzehntelange Benachteiligung der anglophonen Minderheit und menschenverachtende Gewalt gegen friedlich demonstrierende Lehrer und Rechtsanwälte in Buea im Herbst 2016. Der Konflikt hat viele Eskalationsstufen durchlaufen, selbst Königshöfe der Regionalfürsten oder Kirchen und Pfarrhäuser sind den Kriegsparteien nicht heilig. Nun macht ein Langzeit Lockdown in der Region Nordwest alles noch schlimmer.

Ein Pfarrer im Kirchenbezirk Bui Zum Artikel

Standard

US spenden 300.000 Impfdosen für Kamerun – Bevölkerung zögerlich

YAOUNDÉ – Die kamerunischen Behörden rufen die Bevölkerung dringend dazu auf, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, nachdem die USA am Montag 300.000 Impfdosen von Johnson & Johnson gespendet haben.  Die Kameruner können nun zwischen den Impfungen von Sinopharm aus China, Oxford-AstraZeneca und Johnson & Johnson wählen, aber die Zurückhaltung bei der Impfung ist weiterhin groß.

Nur 10 Zivilisten haben heute das Biyem Assi Krankenhaus in Kameruns Hauptstadt Yaounde aufgesucht, Zum Artikel

Standard

Erste nationale Frauenkonvention für Frieden in Kamerun

Aufruf der Frauen für Frieden in Kamerun

Wir, die Frauen von Kamerun, sehnen uns nach Frieden.
Wir sind zum ersten nationalen Frauenkongress für den Frieden in Kamerun zusammengekommen – viele Herzen, die wie ein einziges schlagen.
Als Frauen haben wir unsere Ehemänner und Väter, unsere Brüder und Onkel, unsere Schwestern und Töchter begraben; wir haben die Wunden unserer Söhne verbunden; wir haben unsere Töchter, die vergewaltigt und misshandelt wurden, beweint und getröstet Zum Artikel

Standard

Amnesty International: Zeugenaussagen und Satellitenbilder zeigen das Ausmaß der Verwüstung in den anglophonen Regionen Kameruns

Neue Untersuchungen von Amnesty International haben das verheerende Ausmaß der Zerstörung durch den anhaltenden Konflikt in den anglophonen Regionen Kameruns aufgezeigt. Die Kämpfe zwischen verschiedenen bewaffneten Gruppen und den kamerunischen Streitkräften dauern seit drei Jahren unvermindert an, wobei die Zivilbevölkerung die Hauptlast von ungesetzlichen Tötungen, Entführungen und weit verbreiteten Zerstörungen von Häusern und Dörfern zu tragen hat. Die Regierung hat nur in begrenztem Zum Artikel

Standard

News aus Nordwest – Covid19 sehr präsent

Da sind die Gerüchte, der Virus sei eine Erfindung des Westens, Vakzine enthielten Geheimstoffe, um die Menschen Afrikas zu unterdrücken. Gleichwohl sind Impfmöglichkeiten in Kamerun bisher nur hohen Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft zugänglich, auch kommen verlässliche Aufklärung und Information in der Regel von NGOs und Kirchen, nicht aber von staatlichen Institutionen, die eigentlich dafür zuständig sind. Bei alledem, so berichtet Abteilungsleiter Zum Artikel

Standard

Regierung wirft Ärzte ohne Grenzen aus der Nordwest-Region – scharfer Protest

Ärzte ohne Grenzen hat die Regierung von Kamerun dringend aufgefordert, die Arbeit der Hilfsorganisation im Nordwesten des Landes wieder zu ermöglichen. Tausende Menschen seien dort seit sechs Monaten ohne medizinische Versorgung. Die Behörden hatten die Aktivitäten von Ärzte ohne Grenzen in der Region im Dezember 2020 suspendiert und als Begründung angegeben, die Organisation habe eine zu große Nähe zu bewaffneten Gruppen.

Seit Ende 2020 sind Kranke, Verletzte und werdende Mütter im Nordosten Zum Artikel

Standard

Kamerun: weltweit die am meisten vernachlässigte humanitäre Katastrophe

Kamerun
Der Norwegische Flüchtlingsrat (NRC) hat in einem kürzlich erschienenen Bericht seinen Standpunkt beibehalten, dass die Krise in Kameruns unruhigen englischsprachigen Regionen, die bereits über 5.000 Todesopfer gefordert, über eine Million intern und über 70.000 Menschen extern vertrieben hat auch durch Zerstörung von über 300 Dörfern, immer noch die weltweit am meisten vernachlässigte humanitäre Katastrophe ist.
Die kamerunische Regierung Zum Artikel

Standard

Zugriff auf den Rest der Wildnis

„Die Regenwälder in Südwest-Kamerun sind ein Brennpunkt der Biodiversität“, so der Chefredakteur von welt-sichten, Bernd Ludermann. Naturschutz mit Entwicklung zu verbinden, ist im Inneren der Südwest-Region schwieriger als am Kamerunberg. Auch wenn der Artikel von Bernd Ludermann schon etwas älter ist, wirft er ein Licht auf die unter Zum Artikel

Standard

Wege aus der Krise

Nachricht am Donnerstag 10. Juni 2021 aus Bui (NW Kamerun): „A corpse is presently at the Tobin round about, a taxi driver on his way to BBH kumbo was removed from his car and shot. Four persons were shot at Yer a place just close to Kumbo town and all dead. So many are injured by bullets this morning one of the injured died at BBH.“
Heute liegt ein Leichnam am Kreisverkehr Tobin: ein Taxifahrer auf dem Weg zum Bui Baptist Hospital in Kumbo wurde aus seinem Auto gezerrt und Zum Artikel

Standard

Wir beten für Euch – we have you in our prayers

Partner in Kamerun beten für Partner in Deutschland in der Pandemie – Partner in Deutschland beten für Kamerun in der Gewaltspirale. „Wechselseitige Fürbitten sind ein starkes Band, das Partner weltweit verbindet“, sagt Partnerschaftsreferent Pfr. Johannes Stahl von der Basler Mission Deutschland/EMS. Der von ihm koordinierte Fürbittenaustausch ist inzwischen ein Selbstläufer. „Ein Herzensgebet setzt gegenseitiges Interesse und Austausch von Informationen voraus. „Herz Zum Artikel

Standard

Kirche wie die Bevölkerung in Kamerun zwischen zwei Feuern gefangen

Laut ersten Berichten wurde am Sonntag 6. Juni 2021 ein Zivilist getötet und viele weitere verwundet, als Bewaffnete das katholische Pfarrzentrum in Mamfe angriffen.
Unbekannte Bewaffnete, die vermutlich zu Gruppen gehören, die für die Schaffung eines Staates namens Ambazonia kämpfen, haben am Sonntag gegen 20 Uhr während der Geburtstagsfeier eines Priesters den Festsaal des Francis Xavier Pastoral Centre in Mamfe angegriffen, berichtete die Zeitung The Advocate gestern.

„Sie feuerten Zum Artikel

Standard

Beginnt die Kampfmoral zu bröckeln?

Nachdem die Soldaten der kamerunischen Regierung jahrelang gegen die Ambazonia Restoration Forces kämpften, weigern sich jetzt Dutzende von Soldaten zu kämpfen und brechen die Mauer des Schweigens. Jüngst hat sich die Tür in das angesehene kamerunische Militär, das einst eines der stärksten in Afrika südlich der Sahara war, einen Spalt breit geöffnet. Massive Probleme des Militärs treten zutage bei der Aufgabe, eine schlecht ausgerüstete Selbstverteidigungstruppe Südkameruns von nicht einmal 2.000 Kämpfern zu bekämpfen.

Cameroon Concord News im Südwesten hat ein Gespräch mit Soldaten der kamerunischen Regierung geführt. Der Eindruck des Reporters war, dass einige vor ihrem nächsten Einsatz wie versteinert sind. Militärkommandanten hatten den Soldaten kürzlich mitgeteilt, dass sie in den nächsten Tagen in den Regionen Lebialem, Manyu und Ndian im Südwesten eingesetzt werden.

Fünf Soldaten gaben an, dass ihnen diese Nachricht schlaflose Nächte und unruhige Gedanken bescherte. Drei der Männer waren Zum Artikel

Standard

Afro-Pfingsten zeigt Solidarität

Zu sehen sind Live-Konzerte aus Afrika und der Schweiz und eine Film-Dokumentation mit den schönsten Band-Geschichten. Weiter finden Workshops und ein Poetry-Slam statt.

Auf dem Programm stehen:

•  Live-Konzerte von unseren Bühne in Accra, Ghana und in Winterthur, Schwei
•  Poetry Slam mit Margaret Daramola aus Nigeri
•  Afro-Dance und Kizombaworkshop mit Cazuza aus Angol
•  Modeschau von Cassar
•  Dokumentationen über Künstler (Habib Koite, Bassekou Kouyate, Tiken Jah Fakoly, Atonga Zimba, Zum Artikel

Standard

Bundeszentrale für politische Bildung zur aktuellen Entwicklung in Kamerun

Der Konflikt zwischen dem französisch geprägten Mehrheitsstaat und den kleineren englisch geprägten Landesteilen schwelt seit der Abschaffung des Föderalismus in den 1970er Jahren. Proteste gegen die frankophone Dominanz eskalierten seit 2016 in bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen anglophonen separatistischen Gruppierungen und der kamerunischen Regierung.

Miriam Glund, Andreas Mehler für bpb.de

Aktuelle Konfliktsituation

Seit der umstrittenen Präsidentschaftswahl im Oktober 2018, die der seit 1982 regierende Amtsinhaber, Zum Artikel

Standard

„Come along young people“ – Alternative zu Krieg und Gewalt

Mit einem wöchentlichen Newsletter leisten Dr. med. Ayeni Gilbert Lawong und sein Team einen sehr weisen und kreativen Beitrag gegen die Spirale der Gewalt, besonders unter jungen Menschen in Kamerun. Der Facharzt der Chirurgie in Münster, der aus einem Vorort von Kumbo in Nordwest-Kamerun stammt, weiß sehr genau, was Gewalt anrichten kann und dass sie nie zu etwas Gutem führt. Neben seinem anstrengenden Beruf ist er Netzwerker, Fürsprecher und Journalist aus Überzeugung. Dr. Lawong organisiert Zum Artikel

Standard

Offizielle Covid-19 Statistik Kamerun

Gesundheitsminister Manaouda Malachie veröffentlichte Ende April die aktuelle Covid-19-Statistik in Kamerun.
Er twitterte, dass die Gesamtzahl der positiven Fälle jetzt bei 72.250 liegt.
Genesene: 67.625
Todesfälle: 1.107
Aktive Fälle: 3.518
Hospitalisiert: 304 davon 89 mit Sauerstoff.
Genesungsrate: 94%
Letalitätsrate: 1,5 %.
Schwere Verläufe: 2,5 %
Bettenbelegungsrate 9,6 %.
Der Gesundheitsminister der kamerunischen Regierung weist das weitere Tragen von Gesichtsmasken Zum Artikel

Standard

Militär reißt 22 Häuser in Nkot nieder: NW Kamerun Donga Mantung

by Mimi Mefo Info April 23, 2021

Quellen vor Ort in Gom-Nwa im Dorf Nkot, Donga Mantung Division, Northwest Region haben bestätigt, dass am Mittwoch, den 21. April 2021 etwa 22 Häuser vom Militär niedergebrannt wurden.

Berichten zufolge war das Militär an diesem Tag in das Dorf eingedrungen, um nach separatistischen Kämpfern (Ambas) zu suchen, von denen sie annahmen, dass sie sich in dem Dorf aufhielten. Die Razzia führte zu schweren Schäden auf Seiten der Dorfbewohner aber nicht auf Seiten Zum Artikel

Standard

Es braucht mehr Engagement, um den vergessenen Konflikt in Kamerun beizulegen

Dr. Christoph Hoffman, Mitglied des deutschen Bundestags und Vorsitzender der Parlamentariergruppe Zentralafrika:
„Der blutige Konflikt in den englischsprachigen Regionen Kameruns schränkt die Entwicklungszusammenarbeit mit dem westafrikanischen Staat deutlich ein.
Teile einzelner Projekte in anglophonen Gebieten könnten „aufgrund der dortigen Sicherheitslage nicht weiter durchgeführt werden“, heißt es in der Antwort des Auswärtigen Amts auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion.
Deutschland, Zum Artikel

Standard

Entsetzen und Bestürzung in Bamenda über Morde (Mile 90)

Von Mbah Godlove Nach der brutalen Ermordung von 5 unbewaffneten Zivilisten am Sonntag, 18. April herrscht in Bamenda eine Atmosphäre der Trauer und Bestürzung. Quellen sagen, dass der Vorfall, über den Baretta-News am 19. April berichtete, von französisch-kamerunischen Kolonialtruppen in Meile 90, einem Viertel nahe der Stadt Bamenda, verübt wurde. Während der Eröffnung einer neuen Bar in der Ortschaft sollen BIR-Miltärs vorbeigekommen sein, um etwas zu trinken. Nach ein paar Stunden Zum Artikel

Standard

Frankreich und Canada setzen auf politische Lösung

Der Chef des Quai d’Orsay erläutert die Position seines Landes zu der Rolle, die es bei der Lösung des Konflikts in beiden Regionen spielen möchte. Mit einem Schreiben vom 4. März 2021, das Cameroon-Info.Net vorliegt, antwortete er dem französischen Parlaments-Abgeordneten Sébastien Nadot.

In  Frankreich machte der aus Haute-Garonne stammende Abgeordnete Sébastien Nadot den Einsatz für Zum Artikel

Standard

Liste des Schreckens – Opfer des Kriegs in SüdKamerun auf Wikipedia

Die Opfer des Anglophonen Konflikts seit 2017

Januar 2021

  • Am 1. Januar wurden zwei mutmaßliche Separatisten von kamerunischen Soldaten in Wum getötet.[1]
  • Am 6. Januar überfielen separatistische Kämpfer den Konvoi des leitenden Divisionsoffiziers von Momo in der Nähe von Njikwa mit improvisierten Sprengsätzen[2] und töteten dabei fünf Soldaten und einen Zivilisten.[3]
  • Am 7. Januar entdeckten und entschärften Soldaten eine improvisierte Sprengladung
Zum Artikel

Standard

KEINE SPUR VON NORMALITÄT

Kämpfe in Bamenda

Am Mittwoch, den 10. März, war die Stadt Bamenda (der Verwaltungssitz der Nordwest-Region Kameruns) Schauplatz schwerer Schießereien. Alle öffentlichen und kommerziellen Aktivitäten waren den ganzen Tag über unterbrochen. Die schweren und ohrenbetäubenden Schüsse begannen um kurz nach 10 Uhr vormittags. Einige Quellen sagen, dass das kamerunische Militär durch die Detonation eines Sprengstoffs zum Einsatz gerufen wurde, der vermutlich durch separatistische Kämpfer an Zum Artikel

Standard

Simon-Skjodt Zentrum in Washington DC warnt vor Genozid in Kamerun

In der aktuellen politischen Krise ist die Zivilbevölkerung in den anglophonen Regionen Nordwest und Südwest Kameruns unmittelbar dem Risiko von Massengräueltaten ausgesetzt, resultierend aus der tatsächlichen und wahrgenommenen Marginalisierung der anglophonen sprachlichen und kulturellen Rechte und Identität durch die Regierung.

Als englischsprachige Zivilisten 2016 gegen diskriminierende Regierungspolitik protestierten, gingen die Sicherheitskräfte der Regierung gewaltsam gegen sie vor. Zum Artikel

Standard

„Wir beten für Euch“ – Partner in Kamerun denken an die Menschen in Deutschland im Corona-Lockdown

Obwohl die Partner in Kamerun gewiss andere Sorgen hätten, lassen ihnen die Nachrichten aus Deutschland keine Ruhe. Dass ihre Partner in der Corona-Pandemie unter Ausgangssperre und anderen Einschränkungen leiden, hat sich in den Kirchenbezirken der Presbyterianischen Kirche in Kamerun herum gesprochen. Ihre Reaktion: wir beten für die Menschen Deutschland! Das ist Partnerschaft. Keiner bleibt in der Not allein. „We are together“ – wir gehören zusammen.

Standard

Oxford Konferenz zu US Senate Resolution 684: Der Konflikt im anglophonen Kamerun

300 TN auf Zoom und viele weitere im live-stream auf Facebook waren Teil der internationalen Konferenz der Oxford Universität am 17. und 19. Februar 2021 zum Jahrestag des Ngarbuh Massacre und US Senate Resolution 684 den anglophonen Konflikt in Kamerun betreffend.

Die US-Resolution 684 beinhaltet Anerkennung einer Vielzahl von Fakten, markiert klare Positionen und Forderungen und zeigt Verantwortung für Menschenrechte. Dieser Multicharakter ist exzellent.

Dr. Roxana Willis, Professorin für Strafrecht Zum Artikel

Standard

Im Unabhängigkeits-Krieg in Kamerun sind Kinder die größten Verlierer

Sand bedeckt eine Blutlache in einem Klassenzimmer nach der Schießerei in einer Schule in Kumba im Südwesten Kameruns im Oktober 2020. (Josiane Kouagheu / REUTERS)

Ich sehne mich nach einem Kamerun, in dem anglophone Kinder das Geräusch von Schüssen nicht mehr nachahmen und montags niemand mehr wegen von bewaffneten Männern verordneter Ausgangssperren zu Hause bleiben.

Ich möchte in eine Zeit zurückkehren – vor nicht allzu langer Zeit -, in der Bildung in jedem Haushalt eine heilige Zum Artikel

Standard

8 Polizeioffiziere verhaftet nach Folter in Ndu / Region Ndonga Mantum

Nachdem das Verteidigungsministerium über ein empörendes Video informiert wurde, das zeigt, wie ein Mann in Ndu im Nordwesten Kameruns gefoltert wurde, gab es die Verhaftung von zwei Gendarmen, zwei Soldaten und vier Polizisten bekannt, die die Tat inszeniert hatten.

In einer Erklärung gab das Verteidigungsministerium zu, dass der in dem Video gefolterte Mann „von Elementen der Verteidigungs- und Sicherheitskräfte angegriffen und schwer geschlagen wurde“.

„Die Zum Artikel

Standard

Tod von Baby in Batibo als Folge von Militäreinsatz?

Die Regierung bestätigte in ihrer Einlassung, dass der Vorfall in Batibo im Nordwesten stattgefunden habe, konnte jedoch keine Beweise für die Vorwürfe an Regierungssoldaten vorlägen.

Das kamerunische Verteidigungsministerium bestritt die Vorwürfe gegen Regierungssoldaten, die Mörder eines Kindes in Batibo gelten, einem vom Konflikt betroffenen Ort im Nordwesten Kameruns.

Als der kamerunische Armeesprecher, Marinekapitän Atonfack Guemo Cyrille Serge, auf ein virales Video reagierte, das sich Zum Artikel

Standard

Ein Pilger des Friedens

Der Besuch von Kardinal Pietro Parolin in Bamenda hat die Autorität von Bischof Nkea weiter gestärkt, insbesondere in seiner Bereitschaft, eine aktive Rolle bei der Förderung des Dialogs zu spielen. In dieser Hinsicht könnten seine engen Beziehungen zu politischen Persönlichkeiten wie Asheri Kilo Fofung, dem Staatssekretär für Bildung, der Familie Muna und dem Parteivorsitzenden der Sozialdemokratischen Front, Ni John Fru Ndi, von Vorteil sein. Der wichtigste Schritt jedoch Zum Artikel

Standard

Britische Parlamentarierin entlarvt Ignoranz der Regierung: Handelsvertrag tritt Menschenrechte in Kamerun mit Füßen

Emily Anne Thornberry, eine britische Politikerin und Abgeordnete, hat die Fortsetzung des Handels ihres Landes mit Kamerun angesichts der zahlreichen Rechtsverletzungen in den anglophonen Regionen in Frage gestellt.

Emily Thornberry, seit 2005 Abgeordnete für Islington South und Finsbury und Schattenstaatssekretärin für internationalen Handel, sagte, Großbritannien sollte nicht wirtschaftliche Beziehungen unterhalten “…mit einem Regime, das Frauen und Kinder schlachtet, nur weil sie in Zum Artikel

Standard

Namen der Opfer des Mautu-Massakers bekannt

Die Namen der Opfer des Ansturms am Sonntag in Mautu im Südwesten sind jetzt bekannt. Mimi Mefo Info erhielt eine Liste der bei der militärischen Razzia Getöteten, wonach das älteste Opfer eine 50-jährige Frau und das Jüngste ein 6-jähriges Mädchen ist.

Zu den neun Toten gehören: Tambe Anna, 50 Jahre alt; Shey Keisa, 6 Jahre alt; Obenegwa David, 30 Jahre alt; Tembe Daniel, 32 Jahre alt; Bruno Takang, 22 Jahre alt; Ngoto Valentine Akama, 32 Jahre alt; Takang Anyi Roger, 20 Jahre alt; Ndakam Zum Artikel

Standard

Religiöse Verantwortliche im unruhigen Kamerun ermutigt, „Diplomaten des Friedens“ zu werden

Kamerunischer Religionsführer aus englisch- und französischsprachigen Gemeinden, sowohl Christen als auch Muslime, haben sich in Buea getroffen, um über die Krise in den anglophonen westlichen Provinzen Kameruns zu diskutieren. Sie haben sich verpflichtetet, als „Diplomaten des Friedens“ zu agieren.

Der zweitägige Workshop zum Kapazitätsaufbau über friedliche Konfliktlösung und nachhaltigen Frieden, der vom Ökumenischen Forum zur anglophonen Krise in Kamerun organisiert wurde, Zum Artikel

Standard

Mindestens sechs Menschen in Matazem/Santa ermordet

Mindestens sechs Personen, darunter Soldaten, sollen nach einem Angriff in Matazem in der Nähe von Santa im Nordwesten getötet und mehrere weitere verletzt worden sein.

Die Verteidigungs- und Sicherheitskräfte sollen am Freitagmorgen von einer Gruppe separatistischer Kämpfer überrascht worden sein. Berichten zufolge überfielen die bewaffneten Männer die Soldaten an einem Kontrollpunkt in Matazem und flohen in die Region Nordwest. Die Bevölkerung fürchtet einen hohen Blutzoll durch Racheakte Zum Artikel

Standard

Verantwortliche der Religionen fordern Waffenstillstand und Rückkehr zu Normalität

Menschen singen, lachen, tanzen. Das hat man lange nicht gesehen in den beiden Unruheprovinzen Nordwest (NW) und Südwest (SW) in Kamerun. Grüne Zweige stehen für Hoffnung auf Frieden, für leben und leben lassen, für Freude und Dankbarkeit. Viele Menschen in SW und NW schwenken grüne Zweige in diesen Tagen, seit die Verantwortlichen der großen Kirchen und Moscheen in Kamerun mutig für Waffenstillstand, Friedensgespräche und Gerechtigkeit eintreten.

Rt Rev Samuel F. Zum Artikel

Standard

Biya‘s 2020: Blutiges Versagen einer Regierung

Während Regierungen auf der ganzen Welt versuchen, die Nöte ihrer Volkswirtschaften zu lindern und zu verhindern, dass die Coronavirus-Pandemie sich zu einer Krise des öffentlichen Gesundheitswesens und zu einer finanziellen Katastrophe entwickelt, könnte Kameruns Präsident Paul Biya die Situation als Rechtfertigung für das x-te Scheitern seiner Regierung verwenden.

Wirtschaftswissenschaftler haben gewarnt, dass die Auswirkungen von COVID-19 denen der Rezession von 2008 ähneln könnten, Zum Artikel

Standard

Muslime in Kamerun schließen sich Christen im Weihnachtsgebet für den Frieden an

Von Moki Edwin Kindzeka
https://www.voanews.com/ 25. Dezember 2020, 08:38 Uhr

YAOUNDE, CAMEROON – In Kamerun schließen sich 2021 Tausende von Muslimen den Weihnachtsgebeten der christlichen Kirchen im ganzen Land für den Frieden an. Das traditionelle Gebet der interkonfessionellen Gruppe Prayer for Peace konzentrierte sich in diesem Jahr auf die in Schwierigkeiten steckenden westlichen Regionen Kameruns und Auswirkungen von COVID-19. Die Muslime in Kamerun haben sich am Freitag mit den Christen Zum Artikel

Standard

Bischof der PCC fordert Landsleute auf, das Böse zu meiden und ein vorbildliches Leben zu führen

Der Moderator der Presbyterianischen Kirche in Kamerun (PCC) machte in seiner diesjährigen Weihnachtsbotschaft darauf aufmerksam, dass Kameruner und Afrikaner im Jahr 2020 ihre Gedanken darin geschult haben, wie man das Leben für andere unglücklich macht.

In einer 4-Minuten-28-Sekunden-Videobotschaft an die Christen der Presbyterianischen Kirche und Kameruner im Allgemeinen, sagte Rt. Rev. Fonki Samuel Forba: „… Menschen sollten darüber nachdenken, warum sie ihren Verstand darauf trainiert Zum Artikel

Standard

Parlamentarier für ein friedliches und demokratisches Kamerun

Erklärung von Parlamentsabgeordneten aus Europa zum 10. Dezember 2020, dem Internationalen Tag der Menschenrechte

Apell: FÜR EIN FRIEDLICHES UND DEMOKRATISCHES KAMERUN

Wir, Parlamentarierinnen und Parlamentarier aus verschiedenen Ländern, sind in großer Sorge angesichts des andauernden gewaltvollen Vorgehens der kamerunischen Regierung gegen friedliche Demonstranten und politische Oppositionelle in Kamerun.
Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte erinnern Zum Artikel

Standard

Deutscher in Kamerun nach zwei Jahren Haft frei gelassen

Er wurde im Februar 2019 verhaftet und inhaftiert und am 5. Dezember 2020 freigelassen. Der Ingenieur Wilfried Siewe wurde grundlos verdächtigt, zur Anti-Sardinard-Brigade (BAS) zu gehören.

Von Béatrice KAZE | Cameroon-Info.Net YAOUNDE – 07. Dezember 2020

Wilfried Siewe hat es geschafft, sich an diesem Samstag, dem 5. Dezember 2020, aus den Klauen der kamerunischen Justiz zu befreien. Der deutsche Ingenieur kamerunischer Herkunft wurde nach Zum Artikel

Standard

Religionsführer in Kamerun wägen Kosten des Konflikts und wie er gelöst werden kann

Nach einem dreitägigen Workshop in Buea haben die Verantwortlichen verschiedener Religionen in Kamerun eine gemeinsame Erklärung abgegeben. „Es ist unerträglich“ heißt es darin, „welchen Preis die Zivilbevölkerung bezahlt für die Folgen des bewaffneten Konflikts im anglophonen Kamerun und des Boko-Haram-Aufstands im Norden.“

„Wir, die religiösen Führer Kameruns, erkennen unsere Neutralität und Unparteilichkeit an und behalten uns das Recht Zum Artikel

Standard

Einmal ist immer das Erste Mal. Peace Workshop of Religious Leaders in Buea

Das Ökumenische Forum zur Anglophonkrise (EFACC) und der Rat evangelischer Kirchen in Kamerun (CEPCA) hat einen viertägigen Workshop zum Thema ′′Weiterbildung für friedliche Konfliktlösung und nachhaltigen Frieden, für Pastoren, Imame und Kirchenleitende in Kamerun′′ organisiert. Es ist das erste Mal in der Geschichte Kameruns, dass Religionsführer aus allen Landesteilen und Denominationen zusammen kommen. Die Konferenz im Synod Office, Buea vom 24-27 .November 2020 ist ein Meilenstein Zum Artikel

Standard

Das Märchen vom Nationalen Dialog

oder: Why Cameroon’s national dialogue will accomplish nothing

(c) Maxwell Bone und Akem Kelwin Nkwain

Am 10. September hielt Präsident Paul Biya eine seltene „Ansprache an die Nation“, in der er über die anglophone Krise in Kamerun sprach. Ab 2016 hat sich die Situation in den beiden englischsprachigen Regionen des Landes schnell von Protesten von Lehrern und Anwälten zu einem blutigen Separatistenkrieg entwickelt.

In der Rede hofften viele, dass Biya die Rolle seiner Regierung bei dieser Zum Artikel

Standard

Deutschland muss endlich Vermittlerrolle übernehmen

Anlässlich des vierten Jahrestags vom Beginn des blutigen Konflikts in Kamerun fordern die großen deutschen Hilfswerke die Bundesregierung auf, endlich eine Vermittlerrolle in dieser Auseinandersetzung zu übernehmen. Brot für die Welt und Misereor greifen damit eine Bitte der Direktpartnerschaften und Migrationsgemeinden unter Koordination der Basler Mission – Deutscher Zweig (BMDZ) auf.

A passionate Call to president Paul Biya

Standard

Kardinal und Paramount Chief entführt, Kardinal frei

Traumatischen Ereignisse, Chaos, Attentate überschlagen sich: zuerst hieß es, der Paramount Chief von Nso, Fon Sehm Mbinglo sei zusammen mit Kardinal emeritus Christian TUMI entführt worden. Jetzt ist der Kardinal wieder frei, während die Menschen von Nso auf die Freilassung ihres Chiefs warten. Breaking news: auch Fon Sehm Minglo ist nach fünf Tagen frei

http://www.cameroon-info.net/article/cameroon-anglophone-crisis-fon-sehm-mbinglo-freed-after-five-days-in-separatist-captivity-387423.html

Zum Artikel

Standard

Erneut Attentat auf Schule

Bislang hat sich niemand zu dem Attentat bekannt, Hintergründe und Motive liegen im Dunkeln. Hinweise liefert das subjektive Statement einer Privatperson aus Kamerun:
„Da sich das KULU MEMORIAL COLLEGE In der Nähe von Down Beach befindet und auf dem Weg zur Militärbasis Man O’war liegt und faktisch sieben Tage die Woche 24 Stunden am Tag unter Aufsicht des kamerunischen Militärs steht, benötigen wir keine weitere Bestätigung. Es liegt auf der Hand, dass dieser Zum Artikel

Standard

Lehrer aus der Grundschule in Kumbo (NW) entführt: PCHS Kumbo

10 Lehrkräfte und eine Person der Schulverwaltung wurden heute Morgen, Dienstag, 3. November 2020, an der Presbyterianischen Grundschule Kumbo, Abteilung Bui im ​​Nordwesten Kameruns, entführt. Mit dem Kirchenbezirk Bui/Kumbo ist sowohl die Direktpartnerschaft Breisgau-Hochschwarzwald auf evangelischer als auch die Diözese Limburg auf katholischer Seite seit Jahrzehnten partnerschaftlich verbunden. Über die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) leisteten über viele Jahre je zwei Zum Artikel

Standard

Anglophone Krise zurück auf der globalen Agenda. Wer kann jetzt noch wegschauen?

Mehr als 72 Stunden nach der Ermordung von Schülern am Mother Francisca Bilingual International College in Kumba ist die Version der Lehrer der Schule unbekannt.
Die Leiterin der Schule befindet sich dem Mordanschlag am Samstag, 24. Oktober 2020, in Polizeigewahrsam. Der Aufenthaltsort der Mitarbeitenden der Schule ist unbekannt. Eine Quelle im Büro der BNE bestätigte Mimi Mefo Info, dass fünf weitere Lehrer der Schule ebenfalls in Haft sind. Telefonnummern von Lehrern, die Zeugen der Zum Artikel

Standard

Blut im Klassenzimmer – Terror trifft unschuldige Schülerinnen und Schüler

UPDATE KUMBA SHOOTING

Die Zahl der Todesopfer steigt auf 8 Schulkinder, die von bewaffneten Männern in der Mutter Franscisca International Bilingual Academy, Bamileke Street, Kumba, Meme Division, ermordet wurden. Dies geschah heute, Samstag 24. Oktober 2020.

Mehr als 10 Kinder befinden sich in der Notaufnahme des Krankenhauses des Bezirks Kumba, mindestens 8 leblose kleine Körper sind in der Leichenhalle aufgebart. Der Landrat von Kumba 1 war vor Ort und weinte, nachdem er das sah.

Es heißt, Zum Artikel

Standard

Beteiligung – jede/r kann aktiv werden für Frieden und Gerechtigkeit in Kamerun

„Die Stimme Deutschlands wird in Kamerun gehört“. Das sagt Günter Nooke, Afrika-Beauftragter der Bundesregierung, das ist auch die Erfahrung unserer Partner. Werden Sie aktiv – und organisieren Sie ein Friedensgebet für Kamerun in Ihrer Gemeinde oder schicken Sie einen Brief an den Bundesminister des Äußeren Herrn Heiko Maas.

Friedensgebet aus den Direktpartnerschaften

Musterbrief an das Bundesministerium des Äußeren

Sie unterstützen damit eine Initiative von deutschsprachigen Zum Artikel

Standard

Friedliche Demonstranten erleben Gewalt

Wer dem Aufruf der Opposition zu Demonstrationen einen Tag nach dem Internationalen Friedenstag (21. September 2020) in Kamerun folgte, ging ein hohes persönliches Risiko ein. Tränengas, Wasserwerfer und Gewalt durch Polizei und Militär war alles, was der Präsident Paul Biya den Friedensaktivisten entgegen zu setzen hatte. Dass es dennoch so viele gewagt haben, für Frieden und Gerechtigkeit in Bamenda, Bafoussam, Buea, Dschang, Douala und Yaounde auf die Strasse zu gehen, macht Mut. Fotos: (c) privat/social media
Standard

Militärinvasion nach Tod von Polizeiinspektor in Bamenda

In Bamenda herrscht Panik, Salven von nicht enden wollenden Gewehrschüssen peitschen durch die Straßen, die Bewohner rennen um ihr Leben. Von City Chemist bis Small Mankon und Commercial Avenue haben die Geschäfte geschlossen. Inzwischen hat die Regierung bestätigt, dass in Reaktion auf die Ermordung eines Polizeiinspektors mehrere Hundert kamerunische Militärs unter massivem Gebrauch ihrer Schusswaffen Bamenda stürmten.

Berichten zufolge hat ein Büro bei City Chemist Feuer gefangen, als Zum Artikel

Standard

Amba Separatisten ermorden Pastor in Batibo, entführen Sohn in Kumbo

Der Außendienstmitarbeiter von COMINSUD Community Initiative for Sustainable Development und Pastor der Apostolischen Kirche, Tanjoh Christopher Fon wurde ins Bein geschossen. Angeblich war dies die Reaktion der Separatisten, nachdem der Pastor angeblich einem der „Generäle“ ein Audio geschickt hatte, in dem er fragte, warum sie den Einheimischen Geld abpressen. Der Mann Gottes verblutete, bevor er ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Tanjoh Christopher Fon, Humanitärer Helfer und Pastor, Zum Artikel

Standard

Wikipedia Dokumentation zur Anglophonen Krise

https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_of_the_Anglophone_Crisis_(2020)

„Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit“. Wer nach einer sorgfältigen Zusammenstellung der schwersten Zwischenfälle in den vier Jahren des Anglophonen Konfliktes und Bürgerkriegs um Menschenrechte im Anglophonen Kamerun sucht, wird hier fündig. Monat für Monat werden alle Vorfälle gelistet und mit Quelle verlinkt, die in den nationalen und internationalen Medien im Zusammenhang mit der Anglophonen Krise Zum Artikel

Standard

Sinnlose Zerstörung von Dörfern in NW geht weiter

Anyajua-Dorf, Belo. Die Boyo-Region im Nordwesten Kameruns bleibt am Sonntag, dem 30. August 2020, menschenleer. Die meisten Dorfbewohner befinden sich immer noch im Busch auf der Suche nach etwas Sicherheit.

Einer der Dorfbewohner, der mit einem Reporter in Bamenda spricht, sagt: „Wir sind gestern in den Busch geflohen, als wir die Nachricht bekamen, dass Militärs ins Dorf kommen würden, um separatistische Kämpfer anzugreifen. Jetzt haben wir erfahren, dass mehrere Häuser in Brand gesteckt Zum Artikel

Standard

Patient im Gefängnishospital Kondengui stirbt angekettet im Krankenbett in Yaoundé

Das Schicksal von Mr Thomas Tangem Ngangyu ist verstörend. Selbst die Mithäftlinge in dem berüchtigten Gefängnis des Diktators Paul Biya sehen eine Grenze überschritten und fordern wütend Aufklärung von der Gefängnisleitung. In den Straßen von Buea und Yaounde protestieren Unterstützer der Anglophonen Bewegung über so viel Unmenschlichkeit und Barbarei.

Das unmenschliche Schicksal des am 5. August 2020 verstorbenen Mr Thomas Zum Artikel

Standard

Bürgermeister von Kumba (SW) bestraft Händler, die am Verkaufsverbot der Separatisten teilnehmen

Versiegelt von den örtlichen Autoritäten. Für Außenstehende eine schwer verständliche Aktion, für die Betroffenen existentiell: die Separatisten haben den Montag als Ghost Town ausgerufen, das bedeutet Verkaufsverbot und Ausgangssperre. Jetzt gehen der Bürgermeister und Landrat von Kumba in Südwest-Kamerun dagegen vor. Sie versiegeln die montags geschlossenen Läden, um die Händler zu bestrafen. Diese sehen sich jedoch in der Zwickmühle. Für den Fall, dass sie montags ihre Läden öffnen, haben ihnen die Separatisten Schläge, Entführung oder Brandschatzung angedroht! Fotos: (c) privat
Standard

Tödliche Angriffe attackieren laufende Friedensgespräche

Die kamerunischen Streitkräfte haben eine Gesundheitseinrichtung im Nordwesten angegriffen und sieben Gesundheitshelfer im Südwesten willkürlich festgenommen, während bewaffnete Separatisten seit Mai 2020 mindestens sechs Zivilisten getötet haben, darunter einen humanitären Helfer und einen Lehrer, sagte Human Rights Watch heute. Die Gewalt fand am 16. Juni statt trotz laufender Friedensgesprächen zwischen der Regierung und inhaftierten Führern der Ambazonia Zum Artikel

Standard

Katholische Kirche bemüht sich um Waffenstillstand

The dialogue mediated by the Catholic Church took place on the premises of the church in the capital, Yaoundé. The leader of the independence movement in Ambazonia included Julius Sisiku Ayuk Tabé, who was released from prison for an extra short period of time. The round of talks took place under the eyes and mediation of the Archbishop of Bamenda, Andrew Nkea Fuanya. The Anglophone regions in the north and south-west of the bilingual country have been complaining of discrimination Zum Artikel

Standard

Aktuelles Briefing aus SW Kamerun

Von Zeit zu Zeit melden sich zuverlässige Quellen aus Kamerun mit kurzen prägnanten Beobachtungen zur aktuellen Lage. Heute ist es wieder so weit, wir geben diese Informationen ungekürzt weiter. Im Anhang eine Sammlung aktueller Artikel verschiedener internationaler Agenturen in englischer Sprache.

  • Es gibt seit Wochen unendlich viele Ernennungen durch den Präsidenten von Posten auf allen Ebenen, alles was man sich denken kann, in Staatsunternehmen, Gerichten, politischen
Zum Artikel

Standard

Globale Kampagne für Frieden und Gerechtigkeit in Kamerun

Hinter der globalen Kampagne für Frieden und Gerechtigkeit in Kamerun steht eine informelle Gruppe von Wissenschaftlern*, Aktivistinnen*, Journalisten*, Anwältinnen*, Studenten* und anderen betroffenen Bürgerinen* auf der ganzen Welt, die an die dringende Notwendigkeit einer friedlichen Lösung der anglophonen Krise in Kamerun glauben.

Standard

Auf Gemeinschaft setzen: Afrikas ganz eigener Weg in der Corona-Krise

Wandgalerie des haitianischen Künstlers Hamson Elysee „Assaf“(c) Internationale Organisation für Migration IOM Haiti

Von Gioia Forster, dpa

In Afrika breitet sich das Coronavirus langsamer aus als andernorts. Doch die Länder leiden stark unter den wirtschaftlichen Folgen der Gegenmaßnahmen. Die Umstände sind einzigartig – und so muss der Kontinent im Kampf gegen die Pandemie besondere Lösungen finden.

Nairobi (dpa) – Seit dem ersten Corona-Fall in Afrika hängt die Pandemie wie ein Damoklesschwert über dem Kontinent. Die Infektionswelle werde Afrika härter treffen als jede andere Region, hieß es anfangs. Zum Artikel