Militär reißt 22 Häuser in Nkot nieder: NW Kamerun Donga Mantung

(c) Foto: privat

by Mimi Mefo Info April 23, 2021

Quellen vor Ort in Gom-Nwa im Dorf Nkot, Donga Mantung Division, Northwest Region haben bestätigt, dass am Mittwoch, den 21. April 2021 etwa 22 Häuser vom Militär niedergebrannt wurden.

Berichten zufolge war das Militär an diesem Tag in das Dorf eingedrungen, um nach separatistischen Kämpfern (Ambas) zu suchen, von denen sie annahmen, dass sie sich in dem Dorf aufhielten. Die Razzia führte zu schweren Schäden auf Seiten der Dorfbewohner aber nicht auf Seiten der Amba-Kämpfer, denen die Militäraktion galt.

Die Bewohner des Dorfes haben ihr Entsetzen, Enttäuschung und Wut auf das Militär aber auch auf die Amba-Kämpfer zum Ausdruck gebracht, da die Auseinandersetzungen zwischen beiden die Bevölkerung leiden lässt. Die Zivilbevölkerung sitzt zwischen allen Stühlen.

“Sollen unsere alten Mütter und Väter weiter so leiden? Ist das Frieden? Warum um alles in der Welt sollen unschuldige Menschen, die nie zum Krieg aufgerufen oder ihre Kinder aufgefordert haben, zu den Waffen zu greifen, so viel Schmerz und Verlust erleiden?” klagte ein Einheimischer.

Die Frustration der Bewohner des Dorfes Nkot erscheint umso drängender, als die Bevölkerung die Aktivitäten der separatistischen Kämpfer aus ihrem Dorf kollektiv abgelehnt und sie aufgefordert hatte, das Dorf zu verlassen.

Doch wenige Wochen, nachdem die Dorfältesten sich erfolgreich gegen die “Amba-Boys” gewehrt hatten, kam das Militär und verwüstete ihre Häuser und plünderte ihr Eigentum. Was es noch schlimmer macht, sagen die Einheimischen, sei, dass die Armee es nicht geschafft hat, einen einzigen separatistischen Kämpfer bei der Razzia gefangen zu nehmen. Wie auch, sie hatten das Dorf längst verlassen.

Weitere Nachrichten von Mimi Mefo Info:

Honorable Wilfred Fusi Namunkong, ehemals Mitglied des Parlaments (MP) für den Distrikt Bafut, Tubah in North West wurde am Tag der Beerdigung seiner Frau entführt (23. April 2021)

Letztes Jahr war es der Chef der SDF Ni John Fru NDI selbst, der in derselben Region entführt wurde.

22. April 2021: Die Vizepräsidentin von Transparency International Cameroon Mrs Beatrice Elom stirbt in Yaounde unter ungeklärten Umständen