Rechtsanwalt Dr. Agbor-Balla setzt sich in Kamerun für Menschenrechte ein

Die deutsche Stimme hat in Kamerun Gewicht, sagt Dr Agbor-Balla vom Zentrum für Menschenrechte und Demokratie in Afrika (CHRDA). Die unabhängige, nicht regierungs- oder parteigebundene und nichtkommerzielle Organisation setzt sich ein für Schutz und Ausbreitung von Menschenrechten und Demokratie als politische Kultur in Afrika.

„Ich wünsche mir, dass Kirchen in Deutschland Hebammen sind für einen sicheren Gesprächsraum (Anglophone leadership Conference) als Startschuss für einen inclusiven Gesprächsprozess für Gerechtigkeit und Frieden in Kamerun. Ich wünsche mir außerdem, dass Kirche und Gesellschaft in Deutschland und der Schweiz den Druck aufrecht erhalten auf die kamerunische Regierung wegen schlechter Regierungsführung (bad governance) und für die nachhaltige Etablierung der Menschenrechte im Anglophonen Kamerun.“ Auf Einladung von Dr. Joy Alemazung von Engagement Global und Partnerschaftsreferent Pfr. Johannes Stahl von der Basler Mission Deutschland sprach Dr. Nkongho Felix Agbor-Balla, Rechtsanwalt aus Buea (South West Cameroon) jetzt mit Partnerschaftsverantwortlichen in Stuttgart über die kritische Lage im englischsprachigen Kamerun. Johannes Stahl hat Auszüge aus dem Gespräch dokumentiert.

Posted in Uncategorized