Kamerun-Krise auf einen Blick

Wenige Menschen wie Julia Kaiser haben die Gabe, einen komplexen Sachverhalt auf einer Seite so anschaulich darzustellen, dass er verständlich wird. Sie hat selbst als junge Freiwillige ein Jahr in Kamerun gelebt. Die Berichte haben sie so berührt, dass sie die Herausforderungen unserer Partner dort mit spitzem Bleistift auf den Punkt brachte. Sehenswert!
Posted in Uncategorized

2 thoughts on “Kamerun-Krise auf einen Blick

  1. Wir sind ein VereinFrauen helfen Frauen weltweit Vorsitzende Ruth Heil Fischbach. Wir haben Projekte in der Babungogegend, Nähe Ndop. 2 Schulen wo die Kinder nicht mehr hingehen können 70 Paten kinder Witwen die wir unterstützen. helfen gerade ein Krankenhaus bauen, haben ein Witwenhaus fast fertig gebaut.Jetzt helfen wir Flüchtlingen in Nigeria und in einem Kloster. Durch einen Zeitungsartikel sind wir auf die Baslermission gestoßen. es enttäuschte uns, daß nirgends etwas berichtet wurde. Jede Woche rufen wir unsre Mitarbeiter an und danken Gott, daß sie noch alle am Leben sind.Wir beten ständig, daß wieder Frieden wird und sind so dankbar für alles wasSie tun und hoffen mit. Gerne nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.
    Ruth-heil@ gmx.de

  2. The situation is indeed so bad. The may be a reason for restoration forces battling with the military forces but what reasons are there for shooting of innocent civilians, burning homes (with vulnerable people burnt alive) and the torture? Is declaring war against peaceful protesters a solution to grievances? There is urgent need to make Biya stop the atrocities he is committed in Cameroon. I think if the military forces stop, the restoration forces who are on reaction side will obviously stop as well. Biya charged with crimes against humanity should be prevented from travelling out of Cameroon.

Comments are closed.