Vernetzt für Frieden durch Gerechtigkeit

Der Zivile Friedensdienst ist seit Jahren für Frieden, Gerechtigkeit und Konfliktbewältigung in Kamerun engagiert

Das Cameroon Community Media Network (CCMN) wurde 2015 von der Presbyterian Church in Cameroon und dem ZFD gegründet. Erklärtes Ziel: Einen ausgewogenen, unabhängigen Journalismus fördern und damit ein Gegengewicht zum einseitigen, oft sensationsheischenden Journalismus in Kamerun schaffen.

Die Plattform „Zivile Konfliktbearbeitung“ vernetzt internationale Workshops und Player mit dem Ziel, Gewalt zu überwinden und Wege zum konstruktiven Miteinander in Konflikten zu finden.

Das „Ökumenische Forum für Kamerun“ ist eine Initiative der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WCRC) und des Weltkirchenrates (WCC) in Verbindung mit der Afrikanischen Kirchenkonferenz (AACC), um als Gemeinschaft der Kirchen den betroffenen Kirchen und Menschen im anglophonen Konflikt in Kamerun beizustehen. Am 17. März fand in Yaoundé ein Treffen mit dem Prime Minister der Republik Kamerun statt, den Bericht finden Sie hier.

Koordiniert wird das Forum von Dr. Dr. Armin Zimmermann (Rheinfelden) und Antje Boettcher (Direktpartnerschaft Markgräfler Land – Dikome).

Aktuelle Kampagne der Frauen aus dem englischsprachigen Kamerun in Europa für FRIEDEN, GERECHTIGKEIT und FREIHEIT
Posted in Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.