Für Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Unsere Partner SHF Kamerun haben einen SDG Zaun in Zusammenarbeit mit UN Cameroon und Alliance Francaise geschaffen, ein starkes Friedenssymbol mitten in Bamenda

Angesichts zunehmender Sorge um Ziele für nachhaltige Entwicklung sucht Sysy House of Fame (SHF) nach alternativen Wegen, um die Bedeutung dieser globalen Ziele zu kommunizieren. Street Arts haben ein enormes Potenzial, um die Veränderungen zu kommunizieren, die notwendig sind, und die Zukunft die wir uns wünschen: #futurewewant. Graffiti ist eine Form der Straßenkunst, die von SHF eingeführt wurde, um ein breites und integratives Publikum zu erreichen. Sie bringt die Dringlichkeit von globalen Maßnahmen zum Ausdruck, um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Dieses Projekt entstand aus der Partnerschaft zwischen dem Sysy House of Fame (SHF) und den Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit Alliance Francaise. Produziert von Christo Becks, Kayaman und Bamako brachten die Künstler ihr Verständnis und Ideen zu den SDGs auf den Zaun rund um die Alliance Francaise in Bamenda, die täglich mindestens 5000 Menschen Zuflucht bietet. Am Sonntag 1. März startete dieses einmonatige Projekt, das die Leiterin der UN-OCHA, Bamenda Ilham Moussa feierlich eröffnete und der Gemeinschaft in der anhaltenden Krise alles Gute wünschte. Njobati Sylvie, CEO und Projektkoordinatorin, stellte den über 300 anwesenden Gästen die Mauer vor. Sie ist Teil verschiedener Spiele und Aktivitäten für Menschlichkeit und Vielfalt, um das Verständnis der Menschen für die SDGs zu verbessern. Im Gefolge des bewaffneten Konflikts teilen verschiedene UN-Organisationen, die bei dieser Gelegenheit anwesend waren, die Träume und Visionen junger Menschen und begleiteten die Zukunftsvisionen mit ermutigenden Worten.

Posted in Uncategorized