Brennpunkt . Kamerun……………

free at last – endlich frei

Wir berichteten zuletzt am 5. Februar 2020 – jetzt kommt die erlösende Nachricht: voraussichtlich im Dezember kommt der deutsche Ingenieur Wilfried Siewe endlich frei. Mutmasslich unschuldig sass er fast zwei Jahre in Kamerun im Knast, ein faires unabhängiges Gerichtsverfahren blieb im bis zum Schluss verwehrt. Sein Verbrechen: er hatte öffentliche Gebäude in Jaunde fotographiert und auf seinem Handy Videos von Unabhängigkeits-Unterstützern empfangen.

https://taz.de/Haft-in-Kamerun/!5724811&s=Kamerun

Posted in UncategorizedLeave a Comment on free at last – endlich frei

Anglophone Krise zurück auf der globalen Agenda. Wer kann jetzt noch wegschauen?

Mehr als 72 Stunden nach der Ermordung von Schülern am Mother Francisca Bilingual International College in Kumba ist die Version der Lehrer der Schule unbekannt.
Die Leiterin der Schule befindet sich dem Mordanschlag am Samstag, 24. Oktober 2020, in Polizeigewahrsam. Der Aufenthaltsort der Mitarbeitenden der Schule ist unbekannt. Eine Quelle im Büro der BNE bestätigte Mimi Mefo Info, dass fünf weitere Lehrer der Schule ebenfalls in Haft sind. Telefonnummern von Lehrern, die Zeugen der Schießerei waren, sind dauerhaft nicht erreichbar.

Welchem Zweck dient es, Lehrer zu verhaften, die traumatisiert sind, nachdem sie den Morden selbst nur knapp entkommen sind? “Erlauben Sie den Lehrerinnen und Lehrern, der Welt als reife Menschen zu erzählen, was sie an diesem Tag gesehen haben. Dies wird auf die wahre Identität derjenigen hinweisen, die die Schießerei organisiert und durchgeführt haben “, erklärt ein Nachbar am Tatort in Richtung der Regierungsautoritäten. Diejenigen, die sich für eine unabhängige Version der Lehrer der Schule einsetzen, glauben, dass das Massaker ohne angemessene Untersuchung hastig separatistischen Kämpfern zugeschrieben wurde. Ein Vorwurf, der weder widerlegt wurde noch hat eine Separatistengruppe die Verantwortung für die Morde übernommen.

So bleibt das, was die Lehrer zu bezeugen hätten, ein Geheimnis, ohne dass die Schule eine offizielle Stellungnahme veröffentlichen kann, weil sich alle wichtige Schulbeamte in Polizeigewahrsam befinden. Laut einem Schüler der fünften Klasse, der dem Mord knapp entkommen konnte „… trugen die Mörder Militär- und Polizeiuniformen. Andere haben kugelsichere Beweise. Sie sprachen nicht, sondern begannen sofort zu schießen, als sie ankamen.“ Soweit die Beobachtung eines Augenzeugen, Beweise dafür gibt es bislang nicht. (c) MimiMefoInfo

Die Presbytery Fako South (Kirchenbezirk Limbe/Partnerschaft Ravensburg) leistet seelsorgerliche und materielle Hilfe für die Überlebenden des Attentats auf Schülerinnen und Schüler in Kumba. Ein starkes Zeichen der Solidarität!
Posted in UncategorizedLeave a Comment on Anglophone Krise zurück auf der globalen Agenda. Wer kann jetzt noch wegschauen?

Blut im Klassenzimmer – Terror trifft unschuldige Schülerinnen und Schüler

UPDATE KUMBA SHOOTING

Die Zahl der Todesopfer steigt auf 8 Schulkinder, die von bewaffneten Männern in der Mutter Franscisca International Bilingual Academy, Bamileke Street, Kumba, Meme Division, ermordet wurden. Dies geschah heute, Samstag 24. Oktober 2020.

Mehr als 10 Kinder befinden sich in der Notaufnahme des Krankenhauses des Bezirks Kumba, mindestens 8 leblose kleine Körper sind in der Leichenhalle aufgebart. Der Landrat von Kumba 1 war vor Ort und weinte, nachdem er das sah.

Es heißt, die Regionaldirektion Meme habe die Informationen bestätigt und erklärt, dass alle Zuschauer vor Ort verhaftet werden sollten, die nichts unternommen haben, um den Schulkindern zu helfen, als die Angriffe erfolgten. (Quelle: CNA)

The death toll has risen to 8 school children murdered by armed men in Mother Franscisca International Bilingual Academy, Bamileke street, Kumba, Meme Division. This happened today October 24 2020. Over 10 children are at the emergency unit of the Kumba District hospital meanwhile at least 8 lifeless bodies are at the mortuary. The Divisional Officer for Kumba I was at the scene and wept after seeing this. The SDO for Meme has confirmed this information and said all the onlookers at the scene should be arrested because they didn’t do anything to help the children when the boys were attacking them. (CNA)

Erklärung Kirchenleitung PCC zum barbarischen Terrorakt in Kumba 24.10.2020

Erklärung Diözese Kumba zum Schulmassaker 24.10.2020


Erklärung der kamerunischen Regierung zum barbarischen Terrorakt in Kumba 24.10.2020

Wir fordern eine unabhängige internationale Untersuchung dieses barbarischen Aktes. Frieden wird es nicht geben ohne Gerechtigkeit. #Minority lives matter

Die Bevölkerung Kumbas ging spontan auf die Straßen und fordert Frieden und Gerechtigkeit. „we say no to violence“ (c) alle Fotos und Film: social media
Posted in UncategorizedLeave a Comment on Blut im Klassenzimmer – Terror trifft unschuldige Schülerinnen und Schüler

Beteiligung – jede/r kann aktiv werden für Frieden und Gerechtigkeit in Kamerun

„Die Stimme Deutschlands wird in Kamerun gehört“. Das sagt Günter Nooke, Afrika-Beauftragter der Bundesregierung, das ist auch die Erfahrung unserer Partner. Werden Sie aktiv – und organisieren Sie ein Friedensgebet für Kamerun in Ihrer Gemeinde oder schicken Sie einen Brief an den Bundesminister des Äußeren Herrn Heiko Maas.

Friedensgebet aus den Direktpartnerschaften

Musterbrief an das Bundesministerium des Äußeren

Sie unterstützen damit eine Initiative von deutschsprachigen Hilfswerken und Kirchen in Zusammenarbeit mit dem Unterausschuss für Krisenprävention des Deutschen Bundestags.

Außerdem bedeutet jedes Gebet und jede Unterschrift eine starke Unterstützung für die Betroffenen Partner im Anglophonen Kamerun. Sie sehen sich uferloser Gewalt gegenüber und sitzen nach eigenen Worten zwischen allen Stühlen. Da tut jedes Zeichen der Unterstützung und Solidarität aus Übersee gut.

Posted in UncategorizedLeave a Comment on Beteiligung – jede/r kann aktiv werden für Frieden und Gerechtigkeit in Kamerun