Brennpunkt . Kamerun……………

Erneut Attentat auf Schule

Das Kulu Memorial College Mile 4 Limbe wurde heute früh von Bewaffneten angegriffen. Lehrer und Schüler mussten ihre Schuluniform ablegen und wurden geschlagen, der Campus in Brand gesetzt.
Ein Video, das uns über social media zugespielt wurde, zeigt den Tatort nach dem Abzug der Bewaffneten am Vormittag. Dem fassungslosen Betrachter bietet sich ein Bild sinnloser Zerstörung.

Bislang hat sich niemand zu dem Attentat bekannt, Hintergründe und Motive liegen im Dunkeln. Hinweise liefert das subjektive Statement einer Privatperson aus Kamerun:
„Da sich das KULU MEMORIAL COLLEGE In der Nähe von Down Beach befindet und auf dem Weg zur Militärbasis Man O’war liegt und faktisch sieben Tage die Woche 24 Stunden am Tag unter Aufsicht des kamerunischen Militärs steht, benötigen wir keine weitere Bestätigung. Es liegt auf der Hand, dass dieser terroristische Akt nur mit Beteiligung des professionellen Militärs der kamerunischen Regierung erfolgen konnte. Nach vier Jahren ohne Schulbetrieb genehmigten die Sezessionisten („Ambas“) die Rückkehr zur Schule, insbesondere die kirchlichen und privaten Schulen sollten wieder öffnen. Sie schlugen vor, die staatlichen Schulen in die Trägerschaft der Kommunen zu geben. Die kamerunische Regierung hat sich jedoch hartnäckig geweigert, sich für das Wohl der Menschen einzusetzen. Daher sind Privat- und Missionsschulen voll, während viele staatlichen Schulen leer sind.Wohin wird das führen? Diese Attentate bewirken, dass viele Schüler und Studenten in der Region Mungo den kirchlichen und privaten Schulen den Rücken kehren, weil sie jetzt als schlecht geschützt gelten. War dies das eigentliche Ziel dieser Akte von Willkür und Sabotage?“

Posted in UncategorizedLeave a Comment on Erneut Attentat auf Schule