Brennpunkt . Kamerun……………

Wikipedia Dokumentation zur Anglophonen Krise

https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_of_the_Anglophone_Crisis_(2020)

Gewissenhaft sind über vier Jahre hinweg ohne Anspruch auf Vollständigkeit alle schwerwiegenden Zwischenfälle des Bürgerkriegs mit Quellenangabe dokumentiert

„Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit“. Wer nach einer sorgfältigen Zusammenstellung der schwersten Zwischenfälle in den vier Jahren des Anglophonen Konfliktes und Bürgerkriegs um Menschenrechte im Anglophonen Kamerun sucht, wird hier fündig. Monat für Monat werden alle Vorfälle gelistet und mit Quelle verlinkt, die in den nationalen und internationalen Medien im Zusammenhang mit der Anglophonen Krise berichtet werden.

Posted in UncategorizedLeave a Comment on Wikipedia Dokumentation zur Anglophonen Krise

Sinnlose Zerstörung von Dörfern in NW geht weiter

Anyajua-Dorf, Belo. Die Boyo-Region im Nordwesten Kameruns bleibt am Sonntag, dem 30. August 2020, menschenleer. Die meisten Dorfbewohner befinden sich immer noch im Busch auf der Suche nach etwas Sicherheit.

Einer der Dorfbewohner, der mit einem Reporter in Bamenda spricht, sagt: „Wir sind gestern in den Busch geflohen, als wir die Nachricht bekamen, dass Militärs ins Dorf kommen würden, um separatistische Kämpfer anzugreifen. Jetzt haben wir erfahren, dass mehrere Häuser in Brand gesteckt und einige alte Menschen geschlagen und verwundet wurden.“

Nach Aussage der Dorfbewohner dauerten die militärischen Angriffe mehr als fünf Stunden. Sie beschuldigen das kamerunische Militär, Häuser niedergebrannt und mit roher Gewalt jeden traktiert zu haben, den sie im Dorf antrafen. Das kamerunische Verteidigungsministerium hat nach den Anschuldigungen der Dorfbewohner noch keine offizielle Erklärung abgegeben. In der Regel wird behauptet, Regierungssoldaten handelten professionell und eventuelle Anschuldigungen seien frei erfunden.

Das Dorf Anyajua soll ein Versteck für Bewaffnete gewesen sein, die für die Befreiung von Südkamerun bzw. Ambazonia kämpfen. Nach Aussagen von Sympathisanten von Ambazonia, die in den sozialen Medien veröffentlicht wurden, setzen Soldaten Häuser in Dörfern in Brand, während gleichzeitig die Regierung den Wiederaufbau der Nordwest- und Südwestregionen Kameruns propagiert.

Bilder: Archiv. Quelle: Mimi Mefo Info. https://mimimefoinfos.com/attack-in-anyajua-houses-set-ablaze-inhabitants-flee/

Posted in UncategorizedLeave a Comment on Sinnlose Zerstörung von Dörfern in NW geht weiter

Wachsende Besorgnis über Radikalisierung im Anglophonen Konflikt

Patrick Loch Otieno Lumumba ist ein kenianischer Rechtsanwalt, der von September 2010 bis August 2011 als Direktor der Antikorruptionskommission fungierte. Seit 2014 ist Lumumba Direktor der Kenya School of Laws. Als beredter Anwalt erwarb Lumumba seinen LL.B und LL.M. in Law an der Universität von Nairobi und ist eine gefragte Stimme Afrikas. U.a. spricht er offen über die neue Kolonisierung Afrikas durch China https://www.youtube.com/watch?v=2REmt4aoKu0
ebenso wie über die zerstörerische Wirkung von Diktator-Präsidenten auf Lebenszeit wie Paul Biya https://www.youtube.com/watch?v=kZ8NxntiPjM

Jetzt hat Professor PLO Lumumba die westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS und die Afrikanische Union (AU) aufgefordert, das Regime Biya zur Ordnung zu rufen und die Aggression der kamerunischen Regierung gegen ihre eigene Bevölkerung in Südwest-Kamerun zu beenden.

„Wir haben die Wahl zwischen Sterben im Kampf oder Leben in Freiheit. Wir werden entweder alle sterben oder leben für ein freies Ambazonien“. Einzelne Stimmen wie diese aus der anglophonen Diaspora radikalisieren sich zunehmend. Eine solche Entwicklung erschwert nicht nur die zahlreichen Friedensverhandlungen innerhalb von Kamerun, sie lähmt auch die Kompromissbereitschaft der zivilen Bevölkerung Kameruns, die sich immer stärker aufgerieben sieht zwischen radikalen Unabhängigkeitskämpfern, unabhängigen und nicht steuerbaren Terroristen und der Willkür eines transparenzfreien Polizei- und Militärapparates der Regierung. Quelle/Fotos: (c) privat/social Media
Posted in UncategorizedLeave a Comment on Wachsende Besorgnis über Radikalisierung im Anglophonen Konflikt

Rechtsanwalt des Separatistenführers Julius Sisiku Ayuk Tabe aus Untersuchungshaft entlassen

Einer der Anwälte, die den anglophonen Separatistenführer Julius Sisiku Ayuk Tabe und seine Anhänger vor Gericht verteidigten und den Richter nach dem Urteil „lebenslänglich“ der Voreingenommenheit beschuldigten, ist nach einer längeren Untersuchungshaft nun wieder frei. Die sozialen Medien machen dafür den unermüdlichen Einsatz der Rechtsanwaltsvereinigung in South-West Kamerun für Menschenrechte verantwortlich. Hier ein Foto von Rechtsanwalt Ayukotang Ndep Nkongho Tifuh (c) privat/Social Media
Posted in UncategorizedLeave a Comment on Rechtsanwalt des Separatistenführers Julius Sisiku Ayuk Tabe aus Untersuchungshaft entlassen

Regenzeit hat begonnen – starke Überschwemmungen in Douala

Starke Regenfälle in Douala um den 20. August machen ein Durchkommen für die vielen Fahrzeuge beinahe unmöglich, viele verlieren ihr Hab und Gut in den Fluten und die Welt nimmt keine Notiz. Zu den Beschwernissen des Bürgerkriegs kommen die Unbilden der Natur und machen den Alltag zur Hölle. Dennoch behalten viele Kamerunerinnen und Kameruner einen unerschütterlichen Überlebenswillen: „wer nicht schwimmen kann, soll zuhause bleiben“ und „wir machen das schon – irgendwie kommen wir ans Ziel!“
Fotos: (c) privat
Posted in UncategorizedLeave a Comment on Regenzeit hat begonnen – starke Überschwemmungen in Douala

Wenn aus „Befreiern“ Unterdrücker werden

Quelle: social Media/privat. Die kamerunische Zeitung The Guardian Post berichtet in der Ausgabe vom 14. August von fünf oder sechs Zivilisten, die Opfer von sinnloser Gewalt der Separatisten wurden. Ursprünglich angetreten, um die Zivilbevölkerung von der Willkür und Gewalt der Regierungssoldaten und Polizei zu befreien, wenden nicht wenige solcher Gruppen seit vielen Monaten selbst Gewalt an. Opfer ist so oder so die Zivilbevölkerung. Für die Eltern der Getöteten macht es keinen Unterschied, durch wessen Gewalt sie alles verloren haben, sie sind gelähmt von der Trauer um ihre Kinder.
Posted in UncategorizedLeave a Comment on Wenn aus „Befreiern“ Unterdrücker werden

Frieden in Kamerun: nichts ist unmöglich

„Gott ist Fachmann für das Unmögliche“. Unmöglich, so erscheint ein gerechter und nachhaltiger Frieden im Anglophonen Kamerun tatsächlich in diesen Tagen. Um so mehr überraschen Social-Media-Nachrichten aus Kamerun, mit denen sich betroffene Zivilisten gegenseitig mental unterstützen. Mit Fotos aus der Natur, die unmöglich scheinen und doch real sind, sprechen sich die von Not und Gewalt Betroffenen Mut zu: Gott kann das Unmögliche möglich machen. Selbst Frieden in Kamerun! Fotos: (c) privat/social Media
Posted in UncategorizedLeave a Comment on Frieden in Kamerun: nichts ist unmöglich

Patient im Gefängnishospital Kondengui stirbt angekettet im Krankenbett in Yaoundé

Das Schicksal von Mr Thomas Tangem Ngangyu ist verstörend. Selbst die Mithäftlinge in dem berüchtigten Gefängnis des Diktators Paul Biya sehen eine Grenze überschritten und fordern wütend Aufklärung von der Gefängnisleitung. In den Straßen von Buea und Yaounde protestieren Unterstützer der Anglophonen Bewegung über so viel Unmenschlichkeit und Barbarei.

Foto: (c) privat / social media

Das unmenschliche Schicksal des am 5. August 2020 verstorbenen Mr Thomas Tangem Ngangyu lässt die Anhänger der Unabhängigkeit Ambazoniens sich weiter radikalisieren. Das Foto des Angeketteten wird auf den sozialen Medien geteilt zusammen mit radikalen Botschaften wie der Nebenstehenden:
„Er tat seinen letzten Atemzug angekettet an sein Bett. Sein einziges Verbrechen war, als Ambazonier geboren zu sein. Unsere Geschichte ist schmerzlich und kränkend. Aber unsere Kultur gibt uns einen Grund zu sterben wegen der Geographie. Wir werden alle in Ketten sterben oder unser Vaterland befreien für die Zukunft der Ambazonier.“

Zeitungen in Kamerun berichteten auf der Titelseite:

Posted in UncategorizedLeave a Comment on Patient im Gefängnishospital Kondengui stirbt angekettet im Krankenbett in Yaoundé

Bürgermeister von Kumba (SW) bestraft Händler, die am Verkaufsverbot der Separatisten teilnehmen

Posted in UncategorizedLeave a Comment on Bürgermeister von Kumba (SW) bestraft Händler, die am Verkaufsverbot der Separatisten teilnehmen