Brennpunkt  .   Kamerun

Bon Secours Kamerun e.V. – Hilfe, die ankommt

Ein kleiner aber feiner Hilfsverein in Meckenheim bei Bonn leistet seit über 10 Jahren effektiv und effizient Hilfe zur Selbsthilfe in Kamerun. Durch die anglophone Krise kam zum Schwerpunkt „Medizinische Hilfe“ ein zweites Standbein dazu, nicht weniger wichtig und äußerst nachhaltig: Bildungsangebote für Geflüchtete Familien, Schulbesuch für die Kinder von Flüchtlingen. Mit verhältnismäßig geringem Mitteleinsatz helfen Kamerunerinnen und Kameruner ihren Landsleuten, Bon Secours Kamerun e.V. unterstützt sie dabei nachhaltig und wirkungsvoll.
Foto: BonSecours.de Bon Secours Kamerun e.V. hat seine im September 2019 angelaufene Kampagne, die Flüchtlingskindern in Bafoussam und an vielen anderen Orten die Rückkehr zur Schule ermöglicht, gut dokumentiert. Hier der ausführliche Projektbericht, weitere folgen im vierteljährlichen Rhythmus.
Posted in Uncategorized

Frieden lernen – Teach peace

„Sysy House of Fame“ ist eine Nichtregierungsorganisation (NGO) in Kamerun, die eine nachhaltige Entwicklung durch die Einbindung von Gemeinschaften in Kunst, Kultur und Technologie vorantreibt. Sysy House of Fame ist zu einer wachsenden Stimme in Fragen der Qualität der Bildung (SDG 4), der Gleichstellung der Geschlechter (SDG 5) und von Frieden, Gerechtigkeit und starken Institutionen (SDG 16) geworden. Die Gründerin und treibende Kraft von Sysy House of Fame ist uns persönlich bekannt und verdient jede Aufmerksamkeit und Unterstützung,
Foto: Sysy House of Fame www.maikemsdairy.com/category/education/

Im Nordwesten Kameruns hat Sysy House of Fame in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, Draufsicht und Yems Shows das Projekt „Girls in Arts“ organisiert, um Mädchen und Frauen, die vom bewaffneten Konflikt betroffen sind, die Möglichkeit zu geben, ihre Erfahrungen im Schattentheater zu erzählen Geschichten, ohne den Mitgliedern der Gemeinschaften zu schaden.

Mit verschiedenen Themen wie Verlust, Liebe, Schmerz, Bürde und Frieden setzt sich Sysy House of Fame für die Rückkehr des Friedens in den beiden englischsprachigen Regionen Kameruns ein.

Für Njobati Sylvie (27), Gründerin von Sysy House of Fame, ist „das Schattentheater eine umfassende und ansprechende Möglichkeit, die Menschen zu erreichen, insbesondere die jungen Menschen, die sich leicht radikalisieren lassen.“

Foto: Sysy House of Fame

Die Konzeption des Schattentheaters, das der Gemeinschaft helfen möchte, durch Kunst einen Bildungsabschluss zu erreichen, basiert auf wahren Lebensgeschichten der Mädchen und Frauen.

Posted in Uncategorized

Die verzweifelte Suche nach Bildung: Home Schooling und geheime Schulen

FOTO: BBC Was BBC berichtet, bestätigen uns die Partner im Anglophonen Kamerun aus verschiedenen übereinstimmenden Quellen. Einzelne Schulen gehen insgeheim wieder in Betrieb, viele Eltern ermöglichen ihren Kindern via Homeschooling Zugang zu Unterricht und Prüfungsvorbereitungen, wenn sie die Kinder nicht längst auf teure Privatschulen im französisch sprachigen Kamerun geschickt haben. Wer auf diese Weise wieder in den Genuss von Bildung kommt, gehört zu den Glücklichen. Hundertausende Kinder im englischsprachigen Kamerun warten seit mehr als drei Jahren darauf, wieder zur Schule gehen zu können. Ihr Recht auf Bildung kümmert den Präsidenten Paul Biya ebenso wenig wie Emmanuel Macron oder Angela Merkel.
Posted in Uncategorized

Deutsche Welle: Kanadische Universität dokumentiert Gewalt gegen die anglophone Bevölkerung in Kamerun

https://www.dw.com/en/universities-to-track-atrocities-in-anglophone-cameroon/a-51620438
Die University of Toronto in Kanada hat sich mit Universitäten in anderen Teilen Afrikas und der Welt zusammengetan, um eine Datenbank einzurichten. Der Lead liegt bei Dr. Christopher Fomunyoh, Senior Associate für Afrika am gemeinnützigen National Democratic Institute in Washington.

„Dies ist eine sehr willkommene Initiative der University of Toronto in Kanada und vieler anderer Universitäten, einschließlich der University of California Berkeley, der University of Essex und der University of Pretoria in Südafrika. Die Tatsache, dass diese renommierten Universitäten der Krise in Kamerun Aufmerksamkeit schenken und entschlossen sind, auch die begangenen Gräueltaten zu dokumentieren und Beweise für diese Gräueltaten zu sichern, ist eine wunderbare Entwicklung. Ich denke, es zeigt, dass diese Krise internalisiert wird und dass diejenigen, die Gräueltaten begehen, letztendlich zur Rechenschaft gezogen werden. Die Beweise werden jetzt nicht nur von Konfliktparteien, Einzelpersonen, NGOs oder kirchlichen Gruppen und Menschenrechtsgruppen vor Ort gesammelt, sondern auch von akademischen Institutionen auf internationaler Ebene. Es wird sichergestellt, dass keine Straflosigkeit herrscht und die Täter zur Rechenschaft gezogen werden.“

Dr. Christopher Fomunyoh

Posted in Uncategorized

Bistum Limburg leistet beispielhafte Hilfe für Kumbo (North West Kamerun)

Eine ausgezeichnete Hilfe vor Ort leistet das katholische Bistum Limburg über die Partner und Caritas im Nordwesten Kameruns. Die Abteilung Weltkirche des Bistums hat außerdem ein informatives Faltblatt erstellt, das die Fakten des Kamerun-Konflikts kurz und prägnant zusammenfasst und konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzeigt (siehe unten).

Fotos und Bericht: https://weltkirche.bistumlimburg.de/

Posted in Uncategorized

Deutsche Welle: Einreiseverbot für Kamerunische Journalistin

Wie verrückt: hat Australien Angst vor der schwarzen Frau? Hätten die australischen Einreise-Behörden genau hingesehen, hätten sie den Hut ziehen müssen vor dieser mutigen Journalistin: Frau Mimi Mefo ist erst kürzlich aus Kamerun nach Deutschland gezogen, wo sie bei der DW zunächst ein Praktikum absolvierte und anschließend einen Vertrag als freie Mitarbeiterin unterschrieb. Dort leistet sie eine hervorragende Arbeit, um die bedrückende Situation von Frauen und Mädchen in Kamerun bekannt zu machen und die Sicht der Opfer von Bürgerkriegen weltweit in die Medien zu bringen. Mefo hatte im Dezember 2018 international für Schlagzeilen gesorgt, als sie in ihrem Heimatland Kamerun für vier Tage festgenommen worden war. Mehr dazu bei DW.
Posted in Uncategorized